Zur Zeit besuchen 113 Schülerinnen und Schüler die GS Spraitbach.

11 Lehrer unterrichten an der Schule:

C. Eble (Rektorin)

U. Göbel (Konrektorin)

E. Kohnle (Klasse 1a)

E. Rein (Klasse 1b)

U. Göbel (Klasse 2)

P. Herzig (klasse 3)

S. Felber (Klasse 4a)

A. Fenker(Klasse 4b)

 

S. Maihöfer (Fachlehrerin)

Ch. Eble (Rektorin und Fachlehrerin)

 

U. Lakner (Religionslehrerin)

S. Schiek (ev. Pfarrer)

 

 

Klassen:

Klasse 1a:    18 SchülerInnen

Klasse 1b:    16 SchülerInnen

Klasse 2:      21 SchülerInnen

Klasse 3:      26 SchülerInnen

Klasse 4a:    15 SchülerInnen

Klasse 4b:    17 SchülerInnen

zusammen: 113 SchülerInnen

 

 

 

2021/2022 keine Beratungslehrkraft,

sondern Schulpsychologische Beratungsstelle

dienstags:   14.00 - 16.00 Uhr

mittwochs:   09.00 - 11.00 Uhr

Tel.: 07361/52656-14

 

 

 

Elternvertreterinnen:

Klasse 1a:  Judith Kania-Stahl, Alexandra Linke

Klasse 1b:  Anni Bareis, Sandrin Mularczyk

Klasse 2 :  Tanja Becker, Nancy Hannemann

Klasse 3:    Bianca Ocker, Parthena Hartmann

Klasse 4a : Jessica Friedel, Melanie Schmid

Klasse 4b:  Rabea Schliefkowitz, Jasmin Munz 

 

 

 

Elternbeiratsvorsitzende ist Frau Jessica Friedel

Ihre Stellvertreterin ist Frau  Bianca Ocker

 

 

 

 

 

Datenschutzbeauftragter: Stephan Behnke, Staatliches Schulamt Göppingen,

E-Mail: stephan.behnke@ssa.gp.kv.bwl.de

 

 

Das neue Schulleitungsteam stellt sich vor


Nachdem Frau Blinzinger nun in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, freuen wir uns darauf ihre Aufgaben zu übernehmen, das Schulprofil weiterzuentwickeln und gemeinsam mit der Schulgemeinschaft die Grundschule Spraitbach in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.
Auf ein gutes Miteinander und eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten,

 


                            die Rektorin Christine Eble
                            und Konrektorin Ulla Göbel.

 

 

Kinder und Jugendliche brauchen Sie – Unterstützungskräfte für das Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“ gesucht!

 

         

Kinder und Jugendliche sind von den Auswirkungen der Corona-Pandemie in besonderer Weise betroffen. Um den entstandenen Auswirkungen rasch entgegenzuwirken, sollen die betroffenen Schülerinnen und Schüler bestmöglich unterstützt werden. Baden-Württemberg startet dazu im Rahmen des Bund-Länder Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ zu Beginn des Schuljahres 2021/2022 das auf zwei Jahre angelegte Förderprogramm „Lernen mit Rückenwind“.

 

Dazu brauchen wir Sie: Studierende, Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte, Personen mit pädagogischer Vorbildung. Auch Kooperationspartner, d.h. Institutionen und Organisationen wie bspw. Nachhilfeinstitute sprechen wir hiermit an. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Mitwirken bei dieser so wichtigen Aufgabe.

Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.lernen-mit-rueckenwind.de. Hier gelangen Sie auch zum Registrierungsportal, dem „virtuellen Marktplatz“. Sollten Sie ganz gezielt eine Schule in Ihrem Umfeld unterstützen wollen, ist es möglich, dies bei der Registrierung anzugeben.

 

Melden Sie sich gerne – wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!