Sankt Martin  Musical in der Grundschule                        16.11.2015

Mit großem Engagement führten die Kinder der Klasse 3 das Sankt Martin Musical auf. Zur Hauptprobe begeisterten sie mit ihrer Vorführung die Mitschüler der Grundschule und die Vorschulkinder des Kindergartens. Bei der Aufführung für die Eltern und Verwandten bekamen sie noch einmal sehr viel Lob für ihre gelungenen Darbietungen.

 

Wenn einer eine Blume liebt

Mit der Oper "Der kleine Prinz", in einer bezaubernden Version für Kinder gastierte die TourneeOper Mannheim am Dienstag, den 17.11.2015 in der Grundschule Spraitbach.
Interessiert und begeistert folgten die Kinder der Klassen 1-4 dem modernen Märchen von Antoine de Saint-Exupéry, das inhaltlich die Themen Freundschaft und Menschlichkeit aufgreift. Der kleine Prinz ist ein Junge, der zusammen mit einer Rose auf seinem kleinen Planeten wohnt. Der kleine Prinz und die Rose mögen sich, doch weil die Rose eitel und schwierig ist, verlässt der kleine Prinz seinen Planeten und somit auch seine Rose. Auf der Suche nach Freunden  reist er zu verschiedenen Planeten. Hier trifft er auf  Menschen, die einsam auf ihrem Asteroiden leben. Alle diese Personen, ein König, ein Eitler, ein Säufer, ein Laternenanzünder und ein Geograph, haben etwas gemeinsam. Es sind ich-bezogene Erwachsene, die in ihrer Lebenswelt eingeschlossen existieren. Keiner von ihnen wird ein Freund des kleinen Prinzen.
Als der kleine Prinz schließlich auf der Erde einen Fuchs kennen lernt, ihn zähmt und sein Freund wird, erfährt er das Geheimnis von wahrer Freundschaft: "Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar." Er lernt, dass man sich Zeit nehmen muss, um Freunde zu finden, dann werden Freunde immer etwas Besonderes sein. Nach seiner langen Reise, auf der der kleine Prinz versteht, dass seine Rose für ihn einzigartig und seine beste Freundin ist, dass er sie annehmen muss, so wie sie ist, bekommt er Heimweh und macht sich auf den Heimweg, um wieder bei seiner Freundin zu sein.

Mit der Musik von Nikolaus Schapfl wurde das Märchen "Der kleine Prinz" als Oper vom Ensemble des klassischen Gastspieltheaters aus Mannheim aufgeführt mit dem Anspruch, vor allem den jüngeren Generationen Kunst und Kultur altersentsprechend zu vermitteln und Kinder für die klassische Musik zu begeistern.

 So wurden die Kinder interaktiv in die Aufführung mit einbezogen, sie sangen eine Opernarie mit und führten Bewegungen dazu aus. Mit ihren selbstgebastelten Rosen trugen sie zu einer feierlichen und erhabenen Atmosphäre bei. Zum Schluss hatten  die Kinder die Möglichkeit, Fragen an die Sänger zu richten, sowie ein Autogramm als Erinnerung mitzunehmen.

Finanziert wurde die Veranstaltung durch eine großzügige Spende der Spraitbacher Kinderbedarfsbörse.  Die Schulgemeinschaft der Grundschule bedankt sich ganz herzlich dafür.



Am 23.11.2015 erhielt die Grundschule vom Team der Kinderbedarfsbörse einen Scheck über 1.500,-- Euro.

 

Fahrradprüfung in der Grundschule Spraitbach

Sicheres und korrektes Verhalten im täglichen Straßenverkehr ist bei der heutigen Verkehrssituation eine zwingende Notwendigkeit geworden. In nachgestellten Situationen des Realverkehrs hatten die Viertklässler der Grundschule Spraitbach vom 24. bis 27. November 2015 die Möglichkeit, ihre bereits erworbenen Kenntnisse im Rahmen der Jugendverkehrsschule anzuwenden und zu intensivieren. Dabei erwarben sie ihren Fahrradführerschein.
Die notwendige Theorie besprachen die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrerin
A. Fenker bereits in der Woche davor im Fächerverbund Mensch Natur und Kultur.
Viel Wert wurde auf den Schwerpunkt verkehrssicheres Fahrrad gelegt. Hier hatten die Kinder die Aufgabe, gemeinsam mit ihren Eltern, die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit hin zu prüfen.
Verkehrszeichen und ihre Bedeutung, Vorfahrtsregeln und das Verhalten an Gefahrenstellen waren weitere wichtige Inhalte der schulischen Verkehrserziehung. Der Theorieteil fand seinen Abschluss in der schriftlichen Prüfung, in der am 26. November alle Schülerinnen und Schüler sicher bestanden. Das Unterrichtsmaterial zur Vorbereitung auf die theoretische Prüfung wurde von der Raiffeisenbank Spraitbach zur Verfügung gestellt.
Unter der Leitung und unter den geschulten Augen von Herrn  Heidingsfelder durften die Kinder am 24. November zum ersten Mal ihr Können unter Beweis stellen.  Jeweils drei Schulstunden fuhren die Schülerinnen und Schüler in der Kohlsporthalle mit den Fahrrädern und trainierten das Verhalten an Hindernissen, die Vorfahrtsregeln und das Linksabbiegen. Nach zwei intensiven Übungstagen, in denen die Kinder zunehmend sicherer wurden, konnten sie am 27. November gut vorbereitet die praktische Prüfung antreten.  Ruhig und konzentriert fuhren sie die von ihnen gewählten Strecken ab und zeigten, dass sie die gelernten Sachverhalte, Verkehrsregeln und –zeichen beherrschten. Herr Heidingsfelder war mit den erzielten Ergebnissen der Kinder sehr zufrieden, so dass alle Viertklässler im Anschluss ihren Fahrradführerschein und einen Aufkleber überreicht bekamen.
Für besonders gute Leistungen wurden Sophia Klingler, Matteo Eret, Mia Hastädt und Miriam Rometsch mit einem Wimpel geehrt.
Abschließend riet Herr Heidingsfelder den Kindern zu ihrem eigenen Schutz noch, in realen Verkehrssituationen immer daran zu denken, dass jede Fahrt mit dem Fahrrad einer Prüfungssituation gleich kommt, in der bewiesen werden muss, dass das Gelernte präsent ist. 
Wir wünschen den Viertklässlern nun allzeit sichere Fahrt im täglichen Straßenverkehr.