Nikolausbesuch 2014 in Klasse 1a und 1b

 

Bimmelt was den Flur entlang

kling und klang und kling und klang.

Hält es plötzlich vor dem Tor

und der Niklaus schnauft davor.

 

Klopft er an die Tür geschwind,

verstummt auf einmal jedes Kind.

Es geht ein Raunen durch das Haus:

„ Jetzt ist er da – der Nikolaus!“

 

Einen großen schweren Sack

den trägt der Nik’laus huckepack.

Auch ein Buch hat er dabei,

darin steht so allerlei.

 

Gute Taten – schlechte Taten,

sind die Schüler brav geraten?

Sind sie ordentlich und lieb

oder gibt’s „nen Rutenhieb“?!

 

Doch dann lassen sie erschallen

Klänge, die von Herzen hallen:

Flötenstücke und Gesänge,

Schellen, Glocken, Weihnachtsklänge.

 

Da wird um’s Herz dem Mann ganz warm

und schnell nimmt er dann vom Arm

einen Korb mit Leckereien

tut sie an die Schar verteilen.

 

Danke, lieber Nikolaus

komme wieder in dies Haus.

Tschüß, bis bald – doch kling und klang

schon weiter geht’s den Gang entlang.

 

 

Weihnachtsfeier der Grundschule Spraitbach

 

Eine schöne Einstimmung auf die bevorstehenden Weihnachtstage fand am

11. Dezember in der Kulturhalle statt.

Gleich im Foyer wurden die Besucher der diesjährigen Weihnachtsfeier dazu eingeladen, sich an liebevoll geschmückten Ständen mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem einzudecken. Die Kinder der Grundschule, die Sonnenkäfer-

und die Kernzeitkinder bzw. deren Betreuer und Eltern hatten fleißig dafür gearbeitet. Kalte und heiße Getränke sowie ein Vesperangebot sorgten dafür, dass niemand hungrig zur bevorstehenden Aufführung in die Halle kam.

Diese begann mit dem Lied „Mary´s boy-child“, das der Chor gekonnt auf deutsch und englisch zusammen mit der Instrumental-AG vortrug.

Nach einer kurzen Begrüßung aller Gäste durch Rektorin Susanne Blinzinger wirbelte die Tanz-AG mit Päckchen über die Bühne. Frau Blinzinger öffnete die Päckchen so nach und nach – und heraus kamen viele schöne Beiträge der einzelnen Klassen:

Die Klasse 2a begann mit dem Krippenspiel „Jetzt fängt Weihnachten an“ und

darauf folgte die 1a mit dem Schneeflocken-Zauberlied. Klasse 1b zeigte einen ganz ruhigen Lichtertanz, worauf Klasse 2b einen fetzigen Hip-Hop hinlegte.

Die Drittklässler sangen und spielten den „Little drummer boy“ und den Abschluss machten die Viertklässler mit einem Rollenspiel zum „Friedenslied“.

Nach einem lang anhaltenden Beifall, der die abwechslungsreichen Darbietungen der einzelnen Klassen würdigte, sangen alle Festbesucher noch  das Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“.

Der Aufforderung von Rektorin Blinzinger bei ihren Abschiedsworten, doch noch im Foyer gemütlich zu verweilen, kamen viele gerne nach.

Ohne die Hilfe vieler engagierter Eltern wäre eine so schöne Feier mit Weihnachtsmarkt gar nicht möglich. Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Helfer/innen!