Hurra ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein…

 

 

 

Für 33 neue Erstklässler aus Spraitbach war am Mittwoch, den 17. September endlich der Tag der Einschulung gekommen.

 

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche wurde dieser große Tag begonnen. Von dort aus marschierten Kinder, Eltern, Freunde und Verwandte gemeinsam zur Kulturhalle, wo die „Neuen“ schon sehnsüchtig erwartet wurden.

 

Mit dem Fetzigen Singspiel „Traum zu glauben“, das von den Viertklässlern unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Eble aufgeführt wurde, ging das Programm flott weiter. Mit Unterstützung des Schulchores brachten die Schülerinnen und Schüler ein kurzweiliges Stück auf die Bühne, in dem vier Farbentrolle auftraten, die mit ihrem bunten Schulranzen aus dem Trollland her geflogen kamen, um einem aufgeregten Schulkind Tipps und Mut mit auf den Weg zu geben. Diese Tipps nahmen die ABC-Schützen ebenfalls begeistert mit, als sie im Anschluss gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Göbel und Frau Felber zur ersten Unterrichtsstunde ins Klassenzimmer zogen, während die Gäste von den Eltern der Klasse 2 bewirtet wurden.

 

 

 

 

Klasse 1a beim Ökomobil Mai 2014

 

Am 9. Mai machten sich alle Schüler der Klasse 1a der Grundschule Spraitbach zusammen mit Frau Heger und ihrer Lehrerin Frau Abele auf den Weg Richtung Friedhofsparkplatz. Dort warteten bereits Herr Paech und eine junge Mitarbeiterin mit dem Ökomobil auf sie.

Herr Paech wollte zunächst wissen, welche Wiesenblumen die Kinder bereits kennen und sie zählten ihm eine ganze Reihe von Namen auf. Danach ging es darum, diese und auch noch andere Blumen auf einer Wiese zu sammeln. In Partnerarbeit wurden anschließend die Namen der bisher nicht bekannten Blumen in Bestimmungsbüchern gesucht, was sichtlich viel Freude machte.

Nach einer kurzen Vesperpause kamen die Tiere an die Reihe. Jedes Kind machte sich mit einem Filmdöschen ausgestattet auf die Suche nach kleinen Krabbeltieren. Diese wurden zunächst (lebend!) unter dem Mikroskop angeschaut.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten diese aber noch groß auf einem Bildschirm gesehen werden, wobei die Schüler ganz fasziniert von einer kleinen Spinne waren, die gerade eine Fliege verspeiste.

Es zeigte sich wieder einmal, dass die Einrichtung des Ökomobils durch das Regierungspräsidium Stuttgart im Rahmen der Umwelterziehung eine gute Sache ist!

 

 

 

Neue Pausenspiele für die Grundschüler

Groß war die Freude der Grundschüler als sie nach den Ferien neue Spielgeräte für die Hofpause in ihren Spielekisten entdeckten. Dank der vielen Spender beim „Spraitbach- Tag“ auf der Landesgartenschau konnten die Pausenkisten neu bestückt und ergänzt werden.

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Spraitbach bedankt sich ganz herzlich dafür.

 

 

 

Ausflug der Klasse 2a zur Landesgartenschau

 

Am Freitag, dem 26. September, machten sich die Schüler der Klasse 2a in „Eltern-Taxis“ auf den Weg zur Landesgartenschau.

Dort erwartete sie um 9 Uhr eine Führerin, die sie durch den Sinnespark des Schönblicks begleitete. Begehbare Kulissen, bewegtes Wasser, eindrucksvolle Hörszenen und viele andere interaktive Elemente belebten den Weg der Kinder durch die Geschichte der Bibel. Nicht zuletzt die nette Führerin machte diese Bibelzeitreise zu einem eindrucksvollen Erlebnis für die Kinder und ihre Begleiterinnen.

 

Nach einem Vesper am Kreuztisch ging es zügig weiter zur Himmelsleiter.

Dank der Kugelbahn war der steile Weg hinunter ins Taubental sehr kurzweilig. Ein Elektrozügle brachte die sangesfreudige Schar schließlich weiter zur Boxgasse.

Von dort ging es am Josefsbach entlang weiter zum Spielplatz mit dem großen Klettergerüst, wo sich die Kinder so richtig austoben konnten.

Wieder am Josefsbach zurück war der nächste Halt vor dem Forum Gold und Silber. Im Nu versammelte sich eine große Schar Enten sowie alle vier Schwäne in Erwartung auf Futter um die Kinder. Nur die Stichworte „slack-line“ und „Trampolin“ brachte diese dazu, sich weiter auf den Weg zu machen.

Der Spielplatz in der Nähe des Bahnhofs bildete am Nachmittag den Abschluss eines schönen Ausflugstages.

Ein ganz besonderer Dank gilt allen Eltern, die durch Fahrdienste oder Begleitung der Gruppe zum reibungslosen Ablauf beigetragen haben!

 

 

 

Ausflug der Klassen 3 und 4 zu der Sinnenwelt am Schönblick

 

Am Mittwoch, den 1.10.2014 besuchten die Klassen 3 und 4 der Grundschule Spraitbach mit ihren Lehrerinnen Frau Fenker und Frau Eble die Sinnenwelt am Schönblick. Während je eine Klasse eine Führung durch das Neue Testament erhielt, erfreuten sich die anderen Kinder auf dem Gelände der Gartenschau. Mit vielen Eindrücken von den sehr interessant dargestellten Stationen des Leben Jesus´ und des wunderschön gestalteten Himmelreiches fuhren die Klassen wieder nachhause.

 

 

 

T-Shirts für die Erstklässler der Grundschule Spraitbach

Auch dieses Jahr konnten sich die Erstklässler der Grundschule Spraitbach wieder über tolle T-Shirts von der Raiffeisenbank Mutlangen eG freuen.

Auf dem Bild zu sehen, sind neben den motivierten Schulanfängern, die Klassenlehrerinnen Frau Göbel und Frau Felber, sowie die Jugendmarktberaterin Verena Kiemel.